top of page

In eigener Sache....

Aktualisiert: 17. Apr. 2023

Wir, die Aktiven Wähler Müssen, haben uns am 19. Februar 2023 gegründet und nicht nur innerhalb von 5 Tagen eine eigene Website mit eigenem Wahlprogramm auf die Beine gestellt und u.a. mit einem Flyer auf uns aufmerksam gemacht – bereits am 11. März 2023 haben wir unsere erste Mitgliederversammlung durchgeführt und unsere Vorstellungen zur künftigen Gemeindepolitik konkretisiert. Außerdem haben wir unsere Kandidaten zur Kommunalwahl am 14. Mai 2023 festgelegt, die sich hier in Kürze persönlich vorstellen werden.


Der Hauptauslöser für die Gründung einer weiteren Wählergemeinschaft für unser Dorf ist eine hohe Unzufriedenheit mit der Arbeit unseres derzeitigen Gemeinderates in den vergangenen Jahren.


Die derzeitige Wählergemeinschaft hat in unserem Gemeinderat seit sehr langer Zeit die absolute Mehrheit, ein Ziel ist, dass im künftigen Gemeinderat keine Wählergemeinschaft oder Partei mehr die absolute Mehrheit stellt und somit „machen kann, was sie will“.


Die derzeitige Wählergemeinschaft hat kürzlich – vielleicht aufgrund unserer Aktivitäten? – erstmals mit einer eigenen Website und Flyer auf sich aufmerksam gemacht. Hier wurden leider unser Wahlslogan sowie Teile unseres Wahlprogrammes ungefragt übernommen.


Einerseits freut es uns, dass die andere Wählergemeinschaft uns in manchen Dingen zustimmt, andererseits wären wir gern vorher gefragt worden. Der geistige Vater unseres Werbeslogans „Gemeinsam neue Wege gehen und Müssen l(i)ebenswerter machen“ sowie weiter Teile unseres Wahlprogrammes ist unser Webmaster Thomas Sikora. Bei allen Inhalten wurde stets auf das bestehende Copyright hingewiesen.


Wenigstens ein Quellenverweis auf unser geistiges Eigentum wäre nett gewesen – wegen so etwas haben schon andere ihren Doktortitel verloren!


Natürlich hatten wir auch keine Möglichkeit, die Kopien zuvor Korrektur zu lesen – einige sachliche Fehler werde ich hier demnächst in weiteren Blogbeiträgen klarstellen.


Ganz ausdrücklich möchte ich schon hier erklären, dass ich in diesem Kontext mit den Mitgliedern der derzeitigen Wählergemeinschaft selbstverständlich nur diejenigen Mitglieder meine, die aktuell im Gemeinderat vertreten sind. Erfreulicherweise gibt es einige neue Kandidaten dort – diese können bisher genauso wenig falsch gemacht haben wie unsere Kandidaten.


Wie unser Name „Aktive Wähler Müssen“ schon sagt, haben wir uns zum Ziel gesetzt, gemeinsam mit unseren Mitgliedern und Müssener Bürgerinnen und Bürgern aktiv die künftige Gemeindepolitik mitzugestalten.


Die demokratische Struktur unserer Wählergemeinschaft richtet sich nach dem allgemein gültigen Vereinsrecht. Dieses sieht unter anderem vor, dass jährlich mindestens eine Mitgliederversammlung abgehalten wird, zu der alle Mitglieder eingeladen werden. Alle Mitglieder bekommen die Satzung der Wählergemeinschaft ausgehändigt, welche auch als Download über unsere Website einzusehen ist.


Außerdem werden wir unsere gemeinsamen Aktivitäten auch nach der Wahl weiterführen. Das unterscheidet uns klar von der anderen Wählergemeinschaft. Ich hatte beispielsweise selbst vor 5 Jahren an deren Kandidatenwahl teilgenommen und habe an dem Abend schriftlich meine Mitgliedschaft erklärt. Seitdem gab es weder eine Mitgliederversammlung noch irgendwelche direkte Informationen an mich. Eine Satzung wurde mir bis heute nicht ausgehändigt. So etwas wird es mit den Aktiven Wählern Müssen selbstverständlich nicht geben!


Uns ist schon bewusst, dass wir bisher keine Möglichkeit hatten, uns in der Praxis zu beweisen. Wir werden grundsätzlich keine leeren Versprechungen machen und uns möglichst immer an Fakten orientieren.


Leider sind wir vom aktuellen Gemeinderat in der Vergangenheit mehrfach schwer enttäuscht worden. Zahlreiche Gespräche mit Müssener Bürgerinnen und Bürgern haben uns darin bekräftigt, dass es so nicht weitergehen darf.


Wir haben mit unseren Kandidaten ein hochqualifiziertes Team aus den unterschiedlichsten beruflichen und ehrenamtlichen Bereichen – Handwerker, Kaufleute, Buchhalter, Filmproduzenten, Sicherheitsingenieure, Justizvollzugsbeamte, Diplom Wirtschaftsjuristen, Gemeinnützigkeitsexperten, u.a..


Wir alle stellen sehr gerne den Bürgerinnen und Bürgern Müssens unsere Erfahrung und Freizeit zur Verfügung, um die Gemeinde in eine l(i)ebenswerte Zukunft zu führen!


Es liegt nun an den Wählerinnen und Wählern: Sie verdienen genau das, was sie wählen!


Viele Grüße


Ronald Wischmann, Vorsitzender AWM



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Vielen Dank!!!

Comentarios


bottom of page